Projekt: speed4

Pressearbeit für das sportliche Laufevent “speed4″ unter dem Motto “Wir bewegen Kinder”

Katja Meenen ist verantwortlich für die gesamte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von speed4. Ein erstes gemeinsames Projekt startete im März 2014 in Emmerich am Rhein (Niederrhein), seitdem wurde die Zusammenarbeit kontinuierlich ausgebaut.

Kurier am Sonntag 23.03.2014

Bericht im Stadtanzeiger Emmerich 26.03.2014

Stadtanzeiger Emmerich 26.03.2014

Niederrhein Nachrichten

Niederrhein Nachrichten 22.04.2014

 

Was ist speed4?

Computerspiele, Fernsehkonsum und fehlende Freizeitangebote: Der Bewegungsmangel bei Kindern in Deutschland nimmt zu. Schulen und Sportvereine bemerken, dass sich die motorischen und koordinativen Fähigkeiten verschlechtert haben. Die Langzeitstudie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland KIGGSS 2013 des Robert Koch Instituts zeigt deutliche Unterschiede in der sportlichen Aktivität: Bei Kindern aus sozial benachteiligten Familien fällt die sportliche Freizeitaktivität erheblich geringer aus als im Schnitt, was vielfach an finanziellen Aspekten und der fehlenden familiären Unterstützung liegt. Während einige Kinder in Sportvereinen aktiv sind, sind viele Kinder schwer zu mehr Bewegung zu motivieren oder bekommen die Angebote nicht mit. Das Bewegungsprojekt speed4, das seit 2010 bundesweit an Grundschulen durchgeführt wird, setzt mit seinem einfachen und motivierenden Konzept genau da an. Im Jahr 2013 nahmen insgesamt 500.000 Kinder aus 3.000 Schulen in 340 Städten bundesweit an den Veranstaltungen teil. Viele Schulen führen seit vielen Jahren die Projekte durch.

Der speed4 Sprint- und Laufparcours

Hinter speed4 verbirgt sich ein Sprint- und Laufparcours, der über ein computergesteuertes Lichtschrankensystem eine genaue Messung verschiedener Laufdaten erlaubt. Die Kinder schauen dabei auf eine Ampel, welche die Richtung des Laufweges vorgibt und somit Konzentration abverlangt. Der Laufweg selbst führt etwa acht Meter gerade aus, bevor an einer Wendemarke der Rückweg im Slalom beginnt. Direkt nach dem Zieldurchlauf bekommen die Kinder einen Zeit- und Belohnungszettel (ZuBz), auf dem die Einzelzeiten wie Reaktion, Sprint, Wende und Slalom sowie die Gesamtzeit erfasst sind. Über diese Daten ist eine optimale Vergleichbarkeit gegeben, was den Wettbewerbsgedanken fördert. Zudem befinden sich auf den ZuBz Speedy-Bilder. Sammeln die Kinder diese Bilder, können Sie sich kleine Belohnungen verdienen, die direkt bei dem Event bzw. in den Filialen oder Geschäftsstellen der Förderpartner einzulösen sind und ebenfalls etwas mit Sport, Bewegung und gesunde Ernährung zu tun haben.

Homepage www.speed4.de

Haben auch Sie für Ihre Stadt oder Schule Interesse an einer Teilnahme?
Senden Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an.